Jung,billig,prekär?! – Ausbeuter outen,Her mit dem Ausbildungsgesetz!
Info+Diskussionsveranstaltung zur Ausbildungssituation in Gütersloh & OWL
18.08.14 – 18 Uhr – Jugendzentrum Bauteil 5

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Genossinnen und Genossen,

immer mehr junge Menschen in Deutschland landen auf dem Abstellgleis der Wirtschaft: Sie finden keine Ausbildung, werden in Maßnahmen gesteckt und finden sich in prekären Beschäftigungsverhältnissen wieder. Politik und Wirtschaft sprechen vom Fachkräftemangel aber tatsächlich bilden nur noch 21 Prozent der Betriebe überhaupt aus, während über 83.000 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz dastehen.

Davon können auch wir hier in der Region ein Lied singen. Die Bundesagentur für Arbeit in Bielefeld meldete für ihren Agenturbezirk einen Rückgang der Ausbildungsstellen von 8,4%. Besonders betroffen ist das verarbeitenden Gewerbe (-8,8%) und speziell der Maschinenbau (-18,6%). Aber selbst wenn man zu den glücklichen gehört die einen Ausbildungsplatz bekommen haben, wie viele können schon behaupten ihren Wunschberuf erlernen zu können, wer kann von seiner Ausbildungsvergütung tatsächlich leben und weiß, dass er danach eine sichere Zukunft in seinem Job hat.

Wir, die SDAJ Gütersloh laden deshalb, zu einer Informations & Diskussionsveranstaltung, unter dem Motto: „Jung, billig, prekär?! – Ausbeuter outen! Her mit dem Ausbildungsgesetz“ am 18.08 um 18 Uhr, im Jugendzentrum „Bauteil 5“ ein, um mit jungen Azubis und aktiven GewerkschafterInnen ins Gespräch, über die Ausbildungssituation in den Betrieben hier vor Ort zu kommen.

Als Referentin freuen wir uns über „Janina Hirsch“ (DGB Jugendbildungsreferentin aus Bielefeld), die zum einen den aktuellen DGB Ausbildungsreport NRW vorstellen wird, sowie
über ihre langjährige Erfahrung als aktive Gewerkschafterin berichten wird.

Über das und vieles mehr wollen wir mit euch diskutieren…
weitere Infos: www.sdaj.org/zukunft-statt-profite