Die Debatte um die biometrische Kompletterfassung der Bundesbürger war bisher eher abstrakt. Um ihr eine konkretere Form zu geben, hat der Chaos Computer Club (CCC) seiner Vereinszeitschrift „Die Datenschleuder“ ein biometrisches Sammelalbum für die Fingerabdrücke schnüffelfreudiger Politiker beigelegt. Eröffnet wird das heitere Abdrucksammeln mit einem Fingerabdruck unseres geliebten Innenministers, Dr. Wolfgang Schäuble. Der Abdruck wurde durch CCC-Aktivisten von einem Wasserglas sichergestellt, das Dr. Schäuble bei einer öffentlichen Veranstaltung benutzt hatte.

Den ganzen Artikel gibts hier beim CCC und passend dazu gibt es eine Anleitung zum selbermachen plus Lehrvideo zur besseren Veranschaulichung.

Sehr coole Aktion!

Die SDAJ sucht ein revolutionäres Logo für das SDAJ-Sommercamp 08.

Mitmachen kann jeder! Malt das offizielle SDAJ-Sommercamp 2008 Logo. Das Bild muss etwas mit Piraten, Totenköpfen und etwas Revolutionärem beinhalten.
Außerdem solltet ihr darauf achten, dass es als Logo für Flyer, wie auch als Button verwendbar ist.

Euer Bild sollte eine Größe von 10×10 cm haben.

Einsendeschluss ist der 26.4.08

Eure gemalten Bilder könnt ihr persöhnlich bei der SDAJ abgeben oder digital über unser Kontaktformular schicken .

Der Gewinner bekommt auf dem SDAJ-Sommercamp dann Eintritt zum halben Preis und sein Bild wird das Logo des diesjährigen Sommercamp und erscheint auf allen Buttons und Flyern. Weitere Gewinne inken für den 2. und 3. Platz.

Eine unparteiische Jury wird nach verschiedenen Kriterien das beste Bild bewerten.

Viel Glück wünscht die

SDAJ Gütersloh

Ein „Schwarzer“ Discounter tritt nach
Skandale beim deutschen Lebensmittel-Discounter Lidl

Es kommt einem noch so vor wie gestern, als Ver.di mit dem „Schwarzbuch-Lidl“ die Arbeitnehmerfeindlichen Bedingungen Lidl’s
kritisierte und damit deutschlandweit für Furore sorgte. Auch das Lidl den „Big Brother Award“ in der Kategorie „Arbeitswelt“ für den „nahezu sklavenhalterischen Umgang mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“ erhielt, ist den meisten noch bewusst. Nun also schon wieder schlechte Presse über Lidl. Laut Recherchen der Zeitschrift „Stern“ soll der „Discounter Lidl systematisch Mitarbeiter ausspioniert und seitenlange Protokolle über Gesprächsmitschnitte angefertigt haben. Nun werden Datenschützer den Konzern einer offiziellen Prüfung unterziehen. Die Gewerkschaft Ver.di nennt Lidls Verhalten eine „Schweinerei sondergleichen“. Notiert wurde
unter anderem wer, wann auf Toilette ging, wer mit wem eine mögliche Liebesbeziehung hatte und wer eventuell unfähig sei oder nur „introvertiert und naiv wirkt“. UNGLAUBLICH !!!


Aktionen der Lidl-Kampange von Attac

Heute von 125 Jahren ist Karl Marx gestorben.
Keine Zeitung, kein Radiosender oder Onlinemagazin lässt sich entgehen, mal wieder auf seinen Theorien rumzuhacken und seine Ideen für überholt oder absurd zu erklären. Doch entgegen

Aufruf zur Demonstration in Köln am Samstag, den 15. März 2008 ab 14.00 Uhr
Parteien, Bürgerinitiativen und Berufsverbände rufen bundesweit zur Teilnahme an einer Demonstration gegen die immer weiter fortschreitende Überwachung durch Staat und Wirtschaft auf. Am Samstag, dem 15.03.2008, werden die Bürger in Köln unter dem Motto „Für ein Morgen in Freiheit!“ auf die Straße gehen. Treffpunkt für die Teilnehmer wird um 14.00 Uhr der Roncalli-Platz („Domplatte“) in Köln sein.

Nicht erst seit den Anschlägen vom 11. September 2001 wurden von den Bundesregierungen immer schärfere gesetzliche Vorschriften zur Überwachung der Zivilbevölkerung erlassen. Triebfeder der zunehmenden Bespitzelung der Bürger von Staats wegen ist nicht zuletzt der Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble, der in der Vergangenheit zahlreiche Maßnahmen angekündigt hat, deren Konformität mit dem Grundgesetz deutlich in Frage gestellt werden kann. Allein die zum 01.01.2008 in Kraft getretene flächendeckende Speicherung aller Kommunikationsdaten von Telefon, Handy, Internet und Email unbescholtener Bürger schränkt die Freiheitsrechte aller Bürger in einer Weise ein, die in einem Staat mit freiheitlich-demokratischer Grundordnung kaum mehr zu vertreten ist.

Letzten Monat veröffentlichte das DGB Bildungswerk zusammen mit Global Policy Forum Europe und terre des hommes ein Handbuch Steuergerechtigkeit und Unternehmensverantwortung. Daraus folgende Zeilen:

Allein die 30 Dax-Konzerne, also die Schwergewichte der deutschen Wirtschaft, wiesen 2005 zusammen mehr als 50 Mrd. Euro Gewinn aus. Die rund 500.000 deutschen Kapitalgesellschaften zusammengenommen zahlten aber gerade einmal gut 16 Mrd. Euro Körperschaftsteuer. Das ist weniger, als der Bund aus Tabak-, Kaffee- und Branntweinsteuer einnimmt.

Das Handbuch gibt es auf den Seiten von terre des hommes als pdf zum download.

Krieg liegt in der Luft, während Venezuela und Ecuador Truppen an die kolumbische Grenze verlegen
Letzte Nacht wurden venezolanische und ecuadorianische Truppen an die Grenze zu Kolumbien verlegt. Die militärische und diplomatische Krise in Südamerika eskalierte damit in einen gefährlichen Showdown zwischen dem Präsidenten Venezuelas, Hugo Chavez, und der von den USA gestützten Regierung Kolumbiens.

Weiterlesen im Politblog

Ab heute steht die aktuelle Ausgabe der SDAJ Bildungszeitung zum Thema Opportunismus im Downloadbereich „SDAJ: Bildungszeitung“ als pdf zur Verfügung.

In der Umgangssprache bezeichnet das Wort Opportunismus ein Verhalten, dass keine Grundsätze kennt. Ein Opportunist ist, wer sich schnell und bedenkenlos an jede Lage anpasst.

Die marxistische Theorie geht aber darüber hinaus. Sie beschreibt die Klasseninteressen, die hinter dem Opportunismus stecken.