EU-Propaganda

Die neusten Zahlen über die Ausgaben der EU lassen selbst den härtesten Verfechtern die Worte fehlen.
So gab, allein im Jahr 2008, die EU 2,4 Milliarden Euro für Propaganda für sich selbst aus. Das ist mehr, als Coca-Cola jedes Jahr Weltweit für Reklame ausgibt.

Mehr zur EU-Politik hier

Rechte Straftaten auf Rekordhoch

Nach dem Nazi-Mordversuch auf den Passauer Polizeichef Alois Mannichl, verdeutlichen auch zahlreiche Statistiken die größer werdende Gefahr von rechts.
So wird die Zahl rechtsextremistischer Straftaten dieses Jahr wohl wieder einen neuen Höchststand erreichen. Nach den ersten 10 Monaten wurden schon 11.928 rechtsextremistisch motivierte Delikte registriert und „damit 29,6 % mehr als im selbigen Zeitraum des Vorjahres.“ so die Neue Westfälische. „Auch die Zahl der Gewalttaten ist um 15,3 % auf 639 gestiegen„.

Eine Frau mit einem linken Herz – und eine Wette

Die Geschichte klingt wie ein Märchen aus „Tausend und eine Nacht“. Aber sie ist hochaktuell und vor allem wahr. Und ihr alle könnt bei dieser Geschichte mitmachen. Und das ist die Geschichte:

Vor langer Zeit, so Mitte der 70er-Jahre, war bei uns in Wülfrath eine Schülerin „aus gutem Haus“ in der SDAJ aktiv. Sie war da wohl vor allem aus „jugendlicher Opposition“ – auch gegen ihr Elternhaus. Aus der Schülerin von damals ist eine kluge, reife Frau geworden – und sie ist inzwischen die Chefin des sehr erfolgreichen Familienunternehmens.

Gelegentlich treffen wir uns noch und dann merke ich: Irgendwie schlägt ihr Herz noch immer links. Und das zeigt sich auch an mancherlei Spenden für unsere Aktion „Milch für Kubas Kinder“.

Die Frau mit dem „linken Herz“ glaubt nicht, dass es mir gelingen wird, in den Tagen rund um den 50. Jahrestag der Revolution in Kuba (1. Januar) mindestens 1 000 Leute aus unserem Land zu bewegen, in ein noch zu erstellendes „Gratulationsbuch“ auf unserer Homepage Glückwünsche zu schreiben.
Ich glaube fest daran. Denn wenn ich die Wette verliere, muß ich 500 Euro für die Aktion „Milch für Kubas Kinder“ spenden. Andersherum aber ist die junge Fau bereit (beim Erreichen der 1 000 Teilnehmer) für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin zwei Euro für ebendiese Aktion zu spenden. Es geht also um viel Soli-Geld.

Kompletter Artikel + Gästebuch

Kommentar hinterlassen